kostenloser* Corona-Schnelltest
Testergebnis nach ca. 20 Min. per Mail

Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Wir haben im Folgenden für dich häufig aufkommende Fragen zusammengefasst und geben dir dazu eine Antwort. Solltest du nicht fündig werden und noch offene Fragen haben, kannst du uns gerne per Mail oder Telefon kontaktieren.  Viele Fragen zum Thema Bürgertest beantwortet auch die Internetseite der Niedersächsischen Landesregierung (www.niedersachsen.de) oder die Internetseite des Bundesgesundheitsministerium (www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/nationale-teststrategie/faq-covid-19-tests.html)

Ist der Test kostenlos?

Aufgrund der Änderung der Coronavirus-Testverordnung vom Bundesministerium für Gesundheit (29.06.2022) haben jetzt nur noch bestimme Personengruppen Anspruch auf kostenlose Testung mittels PoC-Antigen-Test (Antigen-Schnelltest) bei Bedarf mindestens einmal pro Woche (§ 4a und § 5 TestV).  Mit diesem Anspruch auf Bürgertests sollen besonders vulnerable Personen geschützt werden, unter anderem jene, die derzeit nicht geimpft werden können. Einen Anspruch auf kostenlose Bürgertests haben daher:

  • Kinder unter 5 Jahren, also bis zu ihrem fünften Geburtstag
  • Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, unter anderem Schwangere im ersten Trimester
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Testung an klinischen Studien zur Wirksamkeit von Impfstoffen gegen das Coronavirus teilnehmen
  • Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Quarantäne erforderlich ist („Freitesten“)
  • Besucher und Behandelte oder Bewohner in unter anderem folgenden Einrichtungen:

Krankenhäuser
Rehabilitationseinrichtungen
stationäre Pflegeeinrichtungen
Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
Einrichtungen für ambulante Operationen
Dialysezentren
ambulante Pflege
ambulante Dienste oder stationäre Einrichtung der Eingliederungshilfe
Tageskliniken
Entbindungseinrichtungen

  • Leistungsberechtigte, die im Rahmen eines Persönlichen Budgets nach dem § 29 SGB IX Personen beschäftigen, sowie Personen, die bei Leistungsberechtigten im Rahmen eines Persönlichen Budgets beschäftigt sind
  • Pflegende Angehörige
  • Haushaltsangehörige von nachweislich Infizierten

Auch bei Veranstaltungen in Innenräumen, nach Risikokontakten, wenn die Corona-Warn-App eine rote Warnung anzeigt oder um vulnerable Gruppen zu schützen, ist ein Test sinnvoll. Solche Personengruppen werden auch weiterhin vom Staat unterstützt. Diese müssen sich aber mit 3 Euro beteiligen. Das gilt bei:

  • Personen, die am Tag der Testung eine Veranstaltung in Innenräumen besuchen wollen
  • Personen, die am Tag der Testung Kontakt zu Personen haben werden, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Das sind Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Vorerkrankungen)
  • Personen, die durch die Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten haben („rote Kachel“).

Für alle Gruppen wird ein entsprechender Nachweis benötigt um die Anspruchsgrundlage nachweisen zu können.

Gehört man nicht zu einem der Personenkreise oder kann kein Nachweis erbracht werden, muss der Test vollständig selbst bezahlt werden. Dieser kostet bei uns z.Zt. 12,50 €.

Wie oft kann/ darf ich einen Antigen-Schnelltest machen? 

Nach § 5 TestV können Testungen nach § 4a im Rahmen der Verfügbarkeit von Testkapazitäten mindestens einmal pro Woche in Anspruch genommen werden. 

Was muss ich zu meinem Test mitbringen?

Damit wir einen Test bei dir durchführen können, benötigen wir unbedingt deine individuelle Testkennung, die du nach der Anmeldung mit deiner Buchungsbestätigung-Mail  erhältst. Neben der Testkennung benötigen wir zum Nachweis deiner Identität einen amtlichen Lichtbildausweis – in der Regel Personalausweis oder Reisepass. Zu dieser Überprüfung sind wir gesetzlich verpflichtet. Ohne einen amtlichen Lichtbildausweis ist leider kein Test möglich. Damit du eine kostenlosen oder vergünstigten Test in Anspruch nehmen darfst benötigen wir einen entsprechenden Nachweis.

Mein Kind hat noch kein amtlichen Lichtbildausweis, was mache ich jetzt?

Kinder und Jugendliche können sich auch mittels Kinderreisepasses, Krankenversicherungskarte mit Foto oder mittels eines Schülerausweises ausweisen, der von einer öffentlichen Schule ausgestellt wurde. Zusätzlich benötigen sie eine Einwilligungserklärung der Eltern.

Wenn mehrere Personen zum Testen kommen wollen, muss sich jede Person einzeln anmelden/registrieren, oder reicht es, wenn nur eine Person einen Termin gemacht hat?

Nein, jede Person die sich testen lassen möchte benötigt eine individuelle Testkennung, die ihm/ihr, nach der Anmeldung per Mail zugesendet wird. Da das Zertifikat für jede Person einzeln ausgestellt wird, muss jede Person den Anmeldeprozess durchlaufen. Es besteht dabei aber die Möglichkeit immer die gleiche E-Mail-Adresse zu verwenden.

Wir wollen als Gruppe kommen. Müssen wir uns alle für eine andere Uhrzeit anmelden?

Wir arbeiten mit 15-Minuten-Zeitslots. Das heißt, es werden mehrere Testungen innerhalb von 15 Minuten durchgeführt. Deshalb könnt ihr als Gruppe alle bzw. mehrere Termine innerhalb eines Zeitslots buchen.

Wir wollen als Gruppe getestet werden, aber in dem gewünschten Zeitslot waren keine weiteren Termine mehr frei. Können wir dennoch zeitgleich kommen?

Ja, auch wenn eure Gruppe Termine in zwei Zeitslots gebucht hat, könnt ihr trotzdem alle zum früheren Termin der beiden Gruppen kommen.

Wie gehe ich vor, wenn ich mein Kind testen lassen möchte?

Jede getestete Person bekommt ein personalisiertes Zertifikat mit dem Testergebnis als PDF zugesendet. Die persönlichen Daten, die bei der Anmeldung von dir eingegeben werden, werden auch auf dem Zertifikat verwendet. Bitte verwende deshalb, wenn du dein Kind anmeldest/registrierst, die persönlichen Daten deines Kindes und nicht deine eigenen. Achte außerdem auf die richtige Schreibweise des Vor- und Nachnamens sowie des Geburtsdatums.

Kann ich auch vor meinem gebuchten Testtermin kommen?

Die Vergabe der Testtermine hilft uns dabei, einen reibungslosen Ablauf zu garantieren und lange Wartezeiten für dich zu vermeiden. Wir möchten dich deshalb bitten, nicht früher als 30 Minuten vor deinem Termin zu uns zu kommen. Solltest du etwas später zu deinem Test erscheinen, ist dies nicht schlimm. Du musst dann allerdings mit einer kleinen Wartezeit rechnen.

Ich kann meinen Termin doch nicht wahrnehmen. Was muss ich tun?

Solltest du deinen Termin nicht wahrnehmen können, bitten wir dich, diesen zeitnah abzusagen. Wenn du die E-Mail mit unserer Terminbestätigung öffnest, hast du die Möglichkeit deinen Termin komplett zu stornieren oder auf einen anderen Tag/eine andere Uhrzeit zu verschieben. Klicke dazu bitte auf den Link am Ende der Bestätigungsmail.